Bewerbungsnews - Archiv 2016


Bewerbung und Lebenslauf Sprache Deutsch   Language English
| Archiv 2016 | Archiv 2015 | Archiv 2014 |

Home
Bewerbungsmanager
Bewerbungen
Lebenslauf
Bewerbungsgespräch
Weiterempfehlen
News
o Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Links


     



















   

Neues aus der Welt der Bewerbung - Archiv 2016

Nachstehende Artikel wurden im Jahr 2016 veröffentlich


15.12.2016     Mit A1 in einem schnellen Mobilnetz arbeiten

Wenn Sie sich bewerben, ist es wichtig, dass Sie in Ihrem Lebenslauf als Kontaktmöglichkeit eine Telefonnummer angeben. A1 ist führend in Sachen Kommunikationsservices und Dienstleistungen in Mitteleuropa.
Egal ob Festnetz, Mobilfunk, IT oder integrierter Kommunikation, A1 bietet Lösungen für Privatkunden, Familien, oder gar für das eigene Unternehmen.
Auch im Ausland sind A1 Kunden stets auf der sicheren Seite: Flexible Produkte mit frei wählbaren Spezifikationen wie Datenguthaben, Gesprächsminuten und Frei-SMS machen die neuen Tarife von A1 auch für Kunden aus dem Ausland interessant. Somit sind Sie für die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch überall gut erreichbar.

weiter zum ganzen Artikel



18.10.2016     Roboter sortieren Bewerbungen

Im digitalen Zeitalter setzen immer mehr Firmen auf Computerprogramme, welche die erste Sortierung von Bewerbungen vornehmen. Gerade grosse Unternehmen, die mit hunderten Bewerbungen versorgt werden, setzen auf die computergestützte Hilfe.
Um so wichtiger ist es, dass die Bewerbungsunterlagen korrekt verfasst und eingereicht werden, denn ein Computer verzeiht gewisse Fehler nicht und sortiert unter Umständen die Bewerbung falsch ein.
Beachten Sie nachstehende Tipps um eine Bewerbung roboterfreundlich zu gestalten.

Vermeiden Sie Tippfehler
Ein Computerprogramm kann gewisse Schlagworte unter Umständen nicht finden, wenn diese falsch geschrieben sind

Keine extravagante Sprache
Verwenden Sie nach Möglichkeit keine extravagante Sprache mit Worthülsen oder ausgefallene Wörter.
Diese können unter Umständen nicht richtig eingeordnet werden und die Information geht verloren.

Standard Schrift
Verwenden Sie eine Standardschrift und keine unbekannte Schnörkelschrift. Dies kann gut aussehen, doch wenn ein Wort nicht richtig erkannt wird, gehen die Informationen verloren.

Überschriften im Lebenslauf
Verwenden Sie allgemein verwendete Überschriften im Lebenslauf. Dabei ist darauf zu achten, dass die Überschrift in einer grösseren Schrift, fett oder unterstrichen ist. Damit wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die Abschnitte richtig erkannt werden.

Schlüsselwörter verwenden
Verwenden Sie beim Aufzeigen Ihrer Fähigkeiten keine allgemeinen Schlüsselwörter wie teamfähig, belastbar, oder motiviert.
Nutzen Sie Wörter, die für diese Berufsgruppe und vor allem auch auf Sie zutreffen.

Bewerbung als maschinenlesbares pdf-File
Wenn Sie die Bewerbung als pdf-Fil erstellen, machen Sie dies direkt mit dem Computer oder einem geeigneten Bewerbungsprogramm ➚, welches direkt ein pdf-File erstellt. Scannen Sie die Bewerbung nicht nachträglich ein. Die Software erkennt zwar den Text, gewisse Sonderzeichen können aber unter Umständen nicht korrekt erkannt werden und gewisse Informationen oder Worte gehen verloren.



22.09.2016     Erwerbslosigkeit Schweiz und Deutschland nahezu gleich

Der Frankenschock im Januar letzten Jahres hinterlässt langsam erste Spuren.
Die Erwerbslosenquote hat sich im 2. Quartal 2016 leicht erhöht und lag bereinigt sogar leicht höher gegenüber der von Deutschland. Im 2. Quartal waren 208'000 Personen erwerbslos, das sind 8'000 Personen mehr als im Vorjahr.
Bei der Jugenderwerbslosigkeit schneidet die Schweiz gegenüber dem restlich Europa hingegen besser ab. Diese beträgt 6.8 % gegenüber 18.5 % im EU-Raum.
Absolut gesehen ist die Zahl der Erwerbstätigen gegenüber dem Vorjahr um 1.6 % gestiegen. Die Zunahme von ausländischen Arbeitskräften ist doppelt so hoch als bei Schweizern. Dies hängt sicher damit zusammen, dass sich vermehrt Bürger aus dem EU-Raum in der Schweiz bewerben, um der höheren Arbeitslosigkeit im eigenen Land zu entgehen.



31.5.2016     Die interne Bewerbung

Vor allem in grösseren Unternehmungen wird eine freie Arbeitsstelle zuerst intern ausgeschrieben, bevor diese öffentlich ausgeschrieben oder ein Stelleninserat geschaltet wird.
Das interne Bewerben wird vermehrt von vielen Arbeitnehmern auf die leichte Schulter genommen. Der Grund dafür: Die Personalabteilung kennt mich ja und da muss ich mich nur kurz melden.
Tatsache ist, dass sich bei internen Ausschreibungen meist mehr Personen als man denkt. Da ist es wichtig, dass man zwischen die vielen bewerben positiv auffällt und die richtigen Argumente findet.

1. Nennen Sie die Motivation für den internen Stellenwechsel
Erstellen Sie ein Bewerbungsschreiben und erwähnen Sie unbedingt, wieso Sie sich auf die freie Stelle melden. Listen Sie zusätzlich das Erreichte oder spezielle Erfolge auf, die Sie im Unternehmen erzielt haben. Die Bewerbung sollte auf alle Fälle förmlich in einem Schreiben erfolgen.

2. Halten Sie sich bedeckt
Wenn Sie nicht alle Kollegen informieren, dass Sie sich intern auf eine freie Stelle beworben haben, entsteht keine Unruhe im Team. Es kann zudem sein, dass Sie unbewusst Konkurrenz kriegen, da ein Kollege auf den Gedanken kommt, sich ebenfalls auf die offene Arbeitsstelle zu bewerben. Wenn Sie ein gutes Verhältnis zum Vorgesetzten haben, informieren Sie ihn frühzeitig von Ihren Plänen und nennen Sie auch den Grund für das Interesse eines Stellenwechsels.

3. Vorbereiten auf ein Bewerbungsgespräch
Überlegen Sie sich wie bei jedem Bewerbungsgespräch, welche Fragen gestellt werden können. Bei einem internen Stellenwechsel wird in der Rege vermehrt nach dem Grund und dem Interesse eines Stellenwechsels gefragt.

Eine interne Bewerbung macht genau so viel Arbeit wie eine Bewerbung bei einer neuen, unbekannten Firma. Gute Beziehungen in einem Unternehmen können helfen, dies hat sowohl intern als auch extern den selben Stellenwert. Investieren Sie desshalb genauso viel Zeit bei einer internen Bewerbung, um von Anfang an einen guten Eindruck zu hinterlassen.



22.4.2016     Die wichtigsten Punkte bei einer Bewerbung

Wer seine Bewebungsunterlagen zusammenstellt, sollte darauf achten, dass keine gravierenden Fehler entstehen, die unter Umständen dazu führen, dass die Bewerbung sofort auf dem Stapel Absagen wandert.

Lesen Sie den ganzen Artikel um zu erfahren, welche Fehler auf alle Fälle vermieden werden müssen.
So kann eine zu lange Bewerbung bereits dazu führen, dass die Unterlagen auf dem Stapel Absagen landet.
Wenn Sie sich gerne künstlerisch ausleben, dann sind Schnörkelschriften und zu viele grafische Darstellungen anderswo angebracht als bei Ihren Bewerbungsunterlagen.

weiter zum ganzen Artikel



11.3.2016     Sprach- oder Computerkenntnisse im Lebenslauf darstellen

Immer öfter wird bei kaufmännischen Berufen im Stelleninserat erwähnt, dass der Bewerber fliessend Englisch spricht oder verhandlungssicher in einer Sprache ist. Die Angabe erfolgt mit dem Niveau des Diploms mit A1 bis C2. Bei kleineren Betrieben nützt dies allerdings wenig, da diese Bezeichnungen nicht jedem einen Begriff sind. Im Internet existieren zahlreiche Lebenslaufvorlagen und es werden täglich mehr, die ein pefektes Erscheinungsbild versprechen. Verwenden Sie nicht jede Vorlage, denn es besteht die Gefahr, dass wertvolle Informationen verloren gehen und somit berücksichtigt werden.

Doch wie werden die Kenntnisse aufgeführt, welche Formulierungen soll man wählen?

weiter zum ganzen Artikel



19.2.2016     Sprachaufenthalt, ein Pluspunkt für den Lebenslauf

Wenn man einen Blick in die Stellenanzeigen wirft, wird schnell deutlich, dass Fremdsprachenkenntnisse auf dem Arbeitsmarkt immer gefragter sind. Bei Arbeitgebern werden sehr gute bis fliessende Sprachkenntnisse immer häufiger zur Voraussetzung für eine Einstellung. Obwohl Englisch immer noch zu den gefragtesten Fremdsprachen zählt, ist ein deutlicher Anstieg in der Nachfrage an einer zweiten oder sogar dritten Fremdsprache, wie etwa Spanisch, Französisch, Chinesisch oder Japanisch, zu verzeichnen.
Wege, um bestehende Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern oder eine neue Sprache zu lernen, gibt es viele. Eine der effektivsten Möglichkeiten ist sicherlich ein Sprachkurs im Ausland. Bei einem Sprachaufenthalt, wie er von zum Beispiel von EF Education First angeboten wird, steht neben dem Erlenen einer Fremdsprache auch das Sammeln von Auslandserfahrung und interkulturellen Kompetenzen im Fokus.

Bei speziellen Sprachreisen für Erwachsene steht der Karriere-Aspekt im Vordergrund. Sprachkurse für Erwachsene und Berufstätige sind flexibel gestaltbar und lassen sich an die persönlichen Interessen und Weiterbildungsziele der Teilnehmer anpassen.

weiter zum ganzen Artikel



9.2.2016     Bewerbungsfoto, wer hat welches Recht am Bild?

Dank der neuen Medien, wird es immer einfacher die Bewerbung ins Internet zu stellen, mit einem Bewerbungsfoto das man bei einem Fotografen anfertigen liess, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Das Bild wird noch schnell auf der persönlichen Homepage oder einem Portal um sein Gesicht zu zeigen.
Es sind zahlreiche Fälle bekannt, bei denen Bewerber oder Privatpersonen wegen Verletzung des Urheberrechtes verklagt worden sind. Es ist daher wichtig, dass wenn man ein Fotoshooting bei einem Fotografen vereinbart genau klärt, wozu man die Bilder verwenden darf und wozu nicht und ob das Bild nur für den Lebenslauf verwendet werden kann. Wer Fotos erstellen lässt, muss sich vorgängig im Klaren sein, wie er seine Bilder verwenden will.

Zum Zeitpunkt des Shootings, besitzt der Fotograf das Urheberrecht. Er hat die Person in Szene gesetzt, ins rechte Licht gerückt und aus einem entsprechenden Winkel fotografiert und damit eine Eigenkreation getätigt.

An diesem Werk besitzt der Fotograf das Recht. Der Fotograf kann das Recht an seinem Werk teil oder ganz weitergeben. Wenn vereinbart wird, dass das Foto für Bewerbungen genutzt werden kann, ist die Verwendung für klar bestimmt. Wer das Bild anderweitig verwendet, macht sich strafbar uns riskiert eine Abmahnung mit nachträglicher Zahlung.

weiter zum ganzen Artikel



8.1.2016     online Brillenshop im Vergleich

Um beim Vorstellungsgespräch für einen neuen Job einen guten Eindruck zu hinterlassen, gibt es einige Bewerber, die sich neu einzukleiden und überlegen sich eine neue Brille zu kaufen, um das Erscheinungsbild neu zu gestalten.

Da es mittlerweile viele online Brillenshops gibt die Brillen mit Korrekturgläser und Sonnenbrillen anbieten, wurden 6 online Shops näher betrachtet und verglichen sowie Testkäufe durchgeführt um es einem Bewerber einfacher zu machen sich für den richtigen Shop zu entscheiden. Lesen Sie den ganzen Bericht um zu erfahren, wer die Nase vorn hat für Ihre neue Brille.

weiter zum ganzen Artikel



nach obennach oben


   
 copyright 2017 by Bewerbungen24.ch